Red Bulls Salute Garmisch-Partenkirchen am 16. August 2018

2 Blaue Bullen – 3 Tage Garmisch

Am 16.08.2018 ging es so wie letztes Jahr wieder nach Garmisch, dieses Jahr waren wir jedoch nur zu zweit. Bei herrlichstem Wetter kamen wir am Donnerstag so gegen 14 Uhr am Hotel an. Dann wurde erst mal eingecheckt und im Zimmer auf die 3 Tage angestoßen. Danach ging es in die Innenstadt, wo wir uns erst mal eine Weißweinschorle gegönnt haben. Nachdem wir dieses Ritual hinter uns hatten, ging es noch zu zwei weiteren Kneipen und danach in ein Restaurant, wo wir bei leckerem Essen und ein paar Bierchen den Abend ausklingen ließen.

Am nächsten Morgen waren wir schon relativ früh wach und hatten beide ziemliche Rückenschmerzen, da unsere Matratzen einfach viel zu weich waren. Nachdem wir uns frisch gemacht hatten, ging es ab zum Frühstücken und danach wieder in die Innenstadt, ein bisschen durch die Stadt laufen und Alkoholfreies einkaufen. :-)

Um 14 Uhr ging es dann ab zum Stadion, wo um 16 Uhr das erste Spiel Red Bull Salzburg gegen Sparta Prag stattfand. Salzburg setzte sich in einem guten Spiel nach Penaltyschießen durch. Um 20 Uhr waren dann unsere Jungs gegen Bern dran. Leider verloren wir ein eher schwaches Spiel mit 4:1. Nach dem Spiel ging es dann noch einmal in die Stadt. Da wir uns den ganzen Tag fast nur flüssig ernährt hatten, waren wir doch etwas hungrig. Zum Glück haben wir schnell eine Pizzeria gefunden und uns eine Pizza Togo mitgenommen. :-) Im Hotel wurde dann noch einige Zeit gechillt, bis dann zur späteren Stunde die Lichter ausgingen. Am letzten Tag haben wir nach dem Frühstück erst mal ausgecheckt und sind danach zur Skisprungschanze Garmisch-Partenkirchen gefahren.

Danach wieder zum Stadion und das Auto schon einmal vorteilhaft parken. :-) Noch einmal in die Innenstadt, etwas zu Mittag essen und um 14 Uhr waren wir dann wieder am Stadion, wo unsere Jungs um 15 Uhr um Platz 3-4 gespielt haben. Viel gibt es über das Spiel nicht zu sagen, unsere Red Bulls verloren das Spiel gegen Sparta Prag mit 8:1. Wenn es auch nur ein Vorbereitungsspiel war, das war dann doch etwas bitter.

Nach dem Spiel machten wir uns dann auf den Heimweg und ließen das Spiel um Platz 1-2 ausfallen, um nicht ganz so spät nachhause zu kommen. Das Turnier gewann am Ende der SC Bern. Wie schon letztes Jahr war es auch dieses Mal trotz der nicht so prickelnden Ergebnisse ein super Ausflug. Und wenn es nächstes Jahr erneut ein Red Bulls Salute geben wird, werden wir sicher wieder dabei sein. :-)